2 - Informatives

Aktualität

April 2006

Pfingsten 2009

Startpunkte

  • Neukloster (kein Bhf) - folgende Strecke nur für K1 zu empfehlen
  • Blankenberg (Bhf.)

zur Befahrung der Warnow bieten sich drei Varianten an.

  1. Start auf der Warnow von Bülow (bei HW) oder Barnim (Bahnanbindung über das 3km entfernte Crivitz)
  2. über den Brüeler Bach ab Neukloster (bei HW) oder ab Blankenberg (Bhf. , bei NW)
  3. Eine weitere Variante bietet die Zufahrt über die Mildenitz, ab Goldberger See im Frühjahr bei HW, oder ab Borkow bei niedrigem Wasserstand. Leider wurde auch hier die in Karten noch eingezeichnete Bahnlinie eingestellt.
  • ...
  • ...

Anfahrt, Rückfahrt und Transport

Bahn:

An der Warnow und auch am Brüeler Bach gibt es einige Bahnhöfe. MeckPom-Länderticket verwenden (wenn genug Leute dabei sind)!

Blankenberg, Bützow, Schwaan, Pölchow, Papendorf

Auto:

Durch die gute Bahnanbindung ist shutteln auch ganz einfach

Ausrüstung und Proviant

je nach Situation und Jahreszeit kann eine robustere Ausrüstung z.B. im Warnowdurchburch von Vorteil sein. Wurfsack, Neopren, Schwimmweste. Im Sommer hielten sich bei uns die Gefahren in Grenzen.

Der Fluss stellt sicher mehr Anforderungen an Mensch und Material als eine ruhige Tour im Spreewald oder auf den Mecklemburger Seen.

Bootsverleih

???

Quellen und Links

bei flussinfo.net haben wir die besten Infos gefunden:

Als zentraler Anlaufpunkt zum finden von Infos bietet sich auch:

an

ein Tourenbericht

noch ein Tourenbericht

  • Sehr geeignetes Kartenmaterial bekommt man vom Jübermann-Verlag (Tourenatlas TA6)
  • Wasserwanderatlas 608 vom Kompass-Karten GmbH
  • Kanuwandern in Ostdeutschland (Michael Hennemann) von der blv Verlagsgesellschaft
  • Kanuwandern in Deutschland von der blv Verlagsgesellschaft

Kilometrierung

einfach die guten Wasserwanderkarten vom Jübermann Verlag benutze

Umtragestellen

auf der Warnow muss man mit einigen temporären oder Wasserstandabhängigen Hindernissen rechnen diese kann ich hier natürlilch nicht konkret benennen.

  1. niedrige Brücken die bei hohem Wassers nicht durchfahrbar sind
  2. Baumhindernisse durch den letzte Sturm oder Bieber kann es vor allem auf dem schmalen Oberlauf oder im Brüeler Bach geben

viel mehr als ca. 6 solcher Hindernisse muss man im allgemein sicher nicht fürchten (ohne Garantie - nur als Anhaltspunkt - meist weniger)

Hindernisse Brüeler Bach:

  • Wehr nach dem Tempziner See (50m rechts)
  • umtragen durch Brühl - Entgegen der 200 - 300m in der Karte musten wir sicher 1km umtragen da nach dem Wehr im Wasser (Schwellen, Steine, kleine künstliche Stufen) kein sinnvolles vorwärtskommen möglich war - Bootswagen sehr hilfreich

Hindernisse auf der Warnow (oberhalb von Weitendorf):

  • ...
  • ...
  • Wehr Weitendorf - vor dem Wehr rechts anlanden und 50m umtragen

Hindernisse auf der Warnow (unterhalb von Weitendorf):

  • Eisengittersteg (ca. 1km nach Rastpl. Klein Raden) - links umtragen - bei Niedrigwasser kann man die Boote eventuell unten durch bekommen
  • die WW-Trainingsstrecke am Rastplatz/Campingplatz Eickhof ist für übliche Wasserwanderer sicher nicht befahrbar (Verbotsschild) - mit den beiden 320cm langen Paschas sind wir jedoch mehr oder weniger souverän duchgekommen - Die großen Faltboot wurden umgetragen (250m) - Macht keine Experimente!!!
  • Bützow mit Glück kann man die Stadt ohne Umtragen über den Bützower See passieren - dazu muss das Wehr im Graben zum See offen sein (war bei uns so) - Ansonsten am Wehr im Ort (!!! es gibt zwei Wehre - das Westliche ist umtragbar) umtragen - zur Orientierung ist eine gute Wasserwanderkarte sehr nützlich

weitere Umtragungen gibt es bis Rostock nicht mehr!!!

 

 

Das Revier - Die Charakteristik

Die Warnow und ihre Nebengewässer bieten eine sehr schöne Abwechslung zwische Wiesen, Wald und Schilf. Für die nicht reinen Flusspaddler gibt es unterwegs ein paar kleine Seen. Und für den Adrenalinspiegel gibt es den Warnowdruchbruch.

Der Carakter des Warnowdurchbruchs ist aber sehr vom Wasserstand abhängig. Bei der 2006er Tour gab es soviel Wasser, dass man ihn garnicht wahr genommen hat. 2009 war es nur nötig sich vorsichtig durch die Hindernisse zu manövrieren um die Boote nicht zu beschädigen. Die Strömung hätte da sicher kein Boot zum kentern gebracht.

Deteilierte Infos bekommt ihr unter den oben genannten Links

Bemerkungen

Abseits des Wassers

....Demnächst

Schwierigkeiten

  • Durchfahrung niedriger Brücken bei hohem Wasserstand
  • Warnowduchbruch Wasserstandsabhängig
  • Umtragestellen können länger werden (z.B. Brüel)
  • Baumhindernisse auf den schmalen Flussabschnitten

Zitate von anderen Quellen

www. ...

 

*** Ende des eingebetteten Blocks ****