2 - Informatives

Aktualität

Frühjahr 2008

 

Startpunkte

  • wir sind in Sömmerda am WW-Kanal gestartet, andere Punkte Stromabwärts sind aber möglich
  • wie es oberhalb von Sömmerda aussieht kann ich nicht sagen

Bild

Anfahrt, Rückfahrt und Transport

Bahn:

Die Flussbegleitende Bahnstrecke war nicht mehr in Betrieb es gibt aber Bestrebungen die Linie wieder zu beleben.

Auto:

3:30h ab Berlin, Autorückholung war sinnvoll nur mit Taxi möglich (ca. 50 Euro)

Ausrüstung und Proviant

Einem leichten Fließgewässer angepaßt. Panzerband kan nicht schaden. Ein Bootswagen ist keine Pflicht. Wenn Schleusen gesperrt sind kann er aber hilfreich sein.Bild

Bootsverleih

ist an der Unstrut möglich

Quellen und Links

Kilometrierung

Die lasse ich hier weg, da man sie im Netz gut findet und mit einer guten Karte z.B. von Jübermann ist man gut gewappnet. Einzig ein paar grobe Punkte zur Orientierung - demnächst.

 
KM Bemerkung
   
bildbild

Umtragestellen

Eigendlich gibt es keine - nur Schleusen - Unter Umständen sind diese Schleusen aber wegen Baumaßnahmen doch zu umtragen. Aktuelle Infos findet man im oben genannten Link. Bild

 

 

Das Revier - Die Charakteristik

bild...demnächst

Bemerkungen

Abseits des Wassers

Himmelsscheibe von Nebra Wikipedia

und einiges andere das heben wir uns aber fürs nächste mal auf

Schwierigkeiten

  • BildWenn an Schleusen gebaut wird sollte man vorsichtig sein um nicht "verschluckt" zu werden
  • dann kann es auch mal zu einer längeren Umtrageaktion kommen.
  • an Straßenbrücke Riethgen - Kindelbrück (12km nach Sömmerda) steht eine alte Spundwand quer zur Fahrtrichtung im Wasser - Nur auf 3m gibt es eine Lücke. Vor der Befahrung ansehen. Und bei Bedarf recht umtragen.
  • einmal Umtragen am Wehr Oldisleben
  • an alle Wehr uns Schleusenanlagen sollte man aufmerksam und vorsichtig handeln!!!
  • je nach Wasserstand kann es noch weinig Hindernisse unter der Wasseroberfläche geben
  • eine gute Zusammenfassung findet man auf blaues-band.de

Zitate von anderen Quellen

www. ...

 

*** Ende des eingebetteten Blocks ****